Neue Wege der Bildung in Marokko

Noch bunter und noch lebendiger wird es rund um die „école vivante“ im Hohen Atlas. Offiziell wird das „collège vivante“, die Sekundarstufe, im April nächsten Jahres eröffnet – die ersten elf Schüler starteten jedoch schon jetzt im College ihre weitere Ausbildung.

Jene Menschen, die schon mal in Ait Bouguemez in der „école vivante“ zu Besuch waren, schwärmen von der liebevollen Umgebung und der Lebendigkeit in der Schule. Die pädagogische Leiterin Stefanie Itto Tapal-Mouzoun und der Gründer Haddou Mouzoun gehen neue Wege, was die Bildung in Marokko betrifft. Und das erfolgreich: Die erste Schülergeneration der „école vivante“ hat im Juni die sechsjährige Grundschule abgeschlossen. Aber was passiert mit den gut gebildeten Schülerinnen und Schülern, die übrigens aus allen gesellschaftlichen Schichten des Berber-Tales stammen, nach der Grundschule?

Die Schule von Itto und Haddou bietet seit Kurzem die Möglichkeit der Berufs- und Weiterbildung. Vor einigen Wochen startete erstmals eine siebte Klasse, und diese bezog erstmalig einen Raum des neuen „collège vivante“, das maßgeblich durch „Weltweitwandern“ und „Weltweitwandern Wirkt!“ finanziert wurde. Die Schüler entwerfen und stellen zur Zeit selbst ihre Schulmöbel her. Mit den lokalen Handwerkern werden sie in den nächsten Monaten verschiedene Berufe kennenlernen, sich ausprobieren und dabei die Ausstattung ihres Colleges fertigstellen. Auch beim Anlegen einer Grünanlage hinter der Schule können die Schülerinnen und Schüler ihre Talente entdecken und Begabungen fördern. Theorie und Praxis gehen im „collège vivante“ Hand in Hand, nach dem Abschluss können die Absolventinnen und Absolventen gut ausgebildet, mit einem Beruf ins weitere Leben starten.

 

m_ecole vivante_nov16

Offiziell wird der College-Bau Ende April nächsten Jahres mit Tagen der offenen Tür für die Bevölkerung und die Förderer feierlich eröffnet. Alle im Tal bereiten sich schon eifrig für die Feierlichkeiten zwischen 30. April und 1. Mai vor, berichtet Itto. Beim Eröffnungsfest werden auch die Pläne des gesamten Areals, des „campus vivante“, mit Grünanlage, Mehrzweckhalle und weitere Ideen für gymnasiale sowie Berufs- und Weiterbildung vorgestellt.

Das Berber-Tal im Hohen Atlas ist im Aufbruch, seine Bewohnerinnen und Bewohner erhalten Perspektiven für ein Leben mit Existenzsicherung, Entfaltung und Frieden. Wenn du Schule und Campus kennenlernen möchtest, dann begleite uns bei unserer Spezialreise von Weltweitwandern.

Möchtest du eine Patenschaft für ein Kind im Berbertal übernehmen? Dann kontaktiere uns bitte gerne unter verein@weltweitwandern.at

Neubauten, Erhaltung und Weiterentwicklung des „campus vivante“ erfordern regelmäßig finanzielle Unterstützung. Wir freuen uns mit der „lebendigen Schule“ über deine wertvolle Spende:

 

Spendenkonto „Weltweitwandern Wirkt!“

IBAN: AT37 6000 0000 7361 5501, BIC: BAWAATWW

Kennwort „Marokko“ +  Name, Adresse und deine E-Mail-Adresse

 

Herzlichen Dank für deine Unterstützung!

 

Text: Roswitha Ranz von der Wörterei Ranz

 

Kontakt Formular

Haben Sie Fragen oder möchten Sie uns etwas mitteilen?
Nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir melden uns gerne zurück!

Damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können, müssen die mit * gekennzeichneten Felder ausgefüllt werden.

Anrede
Name*
PLZ
E-Mail*
Ihre Anfrage*

Spenden

Alle Spendengelder kommen zu 100 % direkt den Projekten zugute. Sämtliche Verwaltungskosten des Vereins übernimmt der Reiseveranstalter Weltweitwandern.

Kontowortlaut: Weltweitwandern Wirkt!

IBAN: AT37 6000 0000 7361 5501
BIC: BAWAATWW

Kennwort:
Je nach Projekt (Nepal, Marokko, Herz, Empowerment), das Sie unterstützen möchten

Bitte geben Sie auch Ihren Namen und Ihre Adresse an!

Über folgendes Formular können Sie uns Ihre Daten, die wir für die Ausstellung einer Spendenbestätigung benötigen, direkt zukommen lassen:

Anrede
Name*
PLZ und Ort*
Straße und Hausnummer*
E-Mail*
Geburtsdatum

Newsletter

Möchten Sie unseren Newsletter erhalten?
Dieser gibt Ihnen die Möglichkeit, über die Neuigkeiten unserer Wirkungsbereiche informiert zu sein.

Tragen Sie bitte Ihren Namen, Postleitzahl und E-Mail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Anrede
Vorname*
Nachname:
PLZ
E-Mail*