Weltweitwandern Wirkt in Nepal

Seit unserer Vereinsgründung im Juni 2015 haben wir alle Projekte, die der Reiseveranstalter „Weltweitwandern” ursprünglich initiierte und unterstützte, von diesem zur Betreuung und Umsetzung übernommen. Auch die neu hinzugekommenen Projekte in Nepal laufen unter unserem Dach. Sehr hilfreich für eine verlässliche Umsetzung aller Projekte vor Ort ist nach wie vor das große Netzwerk des Reiseveranstalters „Weltweitwandern”. Durch die lokale Präsenz vieler tatkräftiger und verantwortungsvoller Partner können wir unsere Schul- und Bildungsprojekte engagiert und wirkungsvoll voranbringen.

Kundalinee School

Das bisher mit Abstand größte Projekt unseres Vereins „Weltweitwandern Wirkt!”: Die „Kundalinee School”, der Bau eines Schulzentrums für 400 Kinder, das der Grazer Projektarchitekt Johannes Würzler plant und leitet. Die Schule soll zu einem Musterprojekt für ganz Nepal werden. Zum einen durch eine ökologisch-nachhaltige und erdbebensichere Bauweise, zum anderen durch ein innovatives pädagogisches Konzept.

Kinderheim „Happy Bottle Houses”

Die Erdbeben im Frühling 2015 haben viele Schulen und Waisenhäuser zerstört, darunter die „Happy Bottle Houses“ unseres Nepal-Partners Sudama in Kathmandu. Inzwischen stehen sie wieder und bieten nun noch mehr Waisenkindern und Kindern aus armen Familien ein Dach über dem Kopf. Die Flaschenhäuser haben nun Platz für hundert Kinder.

Dorfschule Hile

In Hile, einem Sherpadorf nördlich von Kathmandu, haben wir die zerstörte Volksschule wieder aufgebaut und durch ein zweites Schulgebäude erweitert. Eine deutliche Verbesserung des Unterrichts gelang durch Schulungen von Lehrerinnen und die Einführung neuer Lehrmaterialien.