Bildungsprojekte Marokko

Hilfe für Kinder im Himalayadorf Hile!

Seit dem verheerenden Erdbeben in Nepal 2015 arbeiten wir stetig an der Verbesserung der Bildungsmöglichkeiten im abgeschiedenen Sherpadorf Hile in Nepal. Mit unserem Community Center haben wir einen Bildungsort für die ganze Dorfgemeinschaft geschaffen. Aber der Aufbau ist noch nicht abgeschlossen.

Der Schulweg vieler Kinder ist beschwerlich und sie sind oft stundenlang zu Fuß unterwegs, um die Dorfschule und das nahegelegene Bildungszentrum zu erreichen. Weil viele hungrig und erschöpft ankommen, gibt es seit kurzem täglich warme, frisch gekochte Speisen für alle Kinder im Community Center.

Doch bei Regen, wie im gerade beginnenden Monsun, oder sengender Hitze haben die Kinder keinen Schutz bei den Mahlzeiten. Nun möchten wir einen wettersicheren Ort für das gemeinsame Essen, aber auch zum Lernen im Freien, schaffen. Die langlebigen Tische und Bänke aus Holz werden vom Dorf-Tischler Sange gebaut.

Der überdachte Lern- und Essplatz ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Verbesserung der örtlichen Infrastruktur. Helfen Sie uns – die Kinder in Nepal brauchen gute Bildung und ein stabiles Lernumfeld!

 

‼️Hier direkt online spenden oder mittels Überweisung über unser Spendenkonto‼️

Weltweitwandern Wirkt

IBAN: AT48 2081 5000 4251 3499

Betreff: Community Center Hile

 

DANKE für Ihre Unterstützung – gemeinsam können wir WUNDER WIRKEN!

 

 

Schaffe Zukunft – werde Patin/Pate!

Das schönste Geschenk für Kinder: Eine bessere Zukunft! Mit einer Patenschaft ermöglichen Sie Kindern in Nepal und Marokko zur Schule zu gehen. → mehr lesen…

Marokko-Reise mit exklusivem Besuch des campus vivant’e

Wir feiern Premiere: Erstmals bieten wir einen ganz besonderen Reisetermin für Vereinsmitglieder (Ermässigung EUR 50,-) und Unterstützer*innen für die Weltweitwandern-Reise „Marrakesch, Heller-Garten & Hoher Atlas“ in Marokko an! Beim Oktober-Termin dieser Wanderreise gibt es einen ganz exklusiven Blick hinter die Kulissen unseres Bildungsprojekts campus vivant’e. → mehr lesen…

Seitenblicke: Unser erfolgreicher Charity-Abend am 11. Mai!

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause fand nun am 11. Mai unser Charity-Abend im Weltweitwandern-Basecamp in Graz statt!

→ mehr lesen…

Blick in den Schulalltag am campus vivant’e in Marokko

Schuldirektorin Latifa erzählt uns, wieso sie so gerne am campus vivant’e in Marokko arbeitet und was das Bildungszentrum so besonders macht.
→ mehr lesen…

Vorarlberger Nachrichten: Entwicklungszusammenarbeit zwischen Weltweitwandern Wirkt! und dem Land Vorarlberg

Die Vorarlberger Nachrichten berichteten über unsere Kooperation mit dem Land Vorarlberg im Zusammenhang mit dem Projekt „Nachhaltiger Tourismus in lokalen Händen“ in Marokko.

→ mehr lesen…

Kronen Zeitung: Österreichisches Know How für nachhaltigen Tourismus in Marokko

Die Kronen Zeitung berichtete  über unser Projekt „Nachhaltiger Tourismus in lokalen Händen“ in Marokko.

→ mehr lesen…

Grazer: Nachhaltiger Tourismus in lokalen Händen

Im Grazer erschien ein kurzer Artikel über unsere Projektarbeit im marokkanischen Ait Bouguemez-Tal für Ausbildungen im nachhaltigen Tourismus.

→ mehr lesen…

Österreichisches Know How für nachhaltigen Tourismus in Marokko

Wir von Weltweitwandern Wirkt! haben ein Ausbildungsprojekt für nachhaltigen Tourismus in einer abgelegenen marokkanischen Bergregion gestartet und eröffnen damit Berufschancen vor Ort. Die Finanzierung ermöglicht das Land Vorarlberg.
→ mehr lesen…

Große Freude: Zwei Zeitungsartikel über unser neues Projekt in Marokko

Die Vorarlberger Nachrichten und die Kronen Zeitung Vorarlberg berichten im März 2022 über unser Projekt „Nachhaltiger Tourismus in lokalen Händen“.

Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, lokale Kompetenzen im Tourismus im abgelegenen
Ait Bouguemez-Tal im Hohen Atlas aufzubauen und zu stärken. Zu diesem Zweck unterstützt der
Verein Weltweitwandern Wirkt! das lokale marokkanische Bildungszentrum campus vivant’e beim
Aufbau einer modularen Basisausbildung im nachhaltigen Tourismus. Zielgruppen des Projekts sind
einerseits Jugendliche, die in der abgelegenen Bergregion kaum Bildungsmöglichkeiten und Jobs
vorfinden, aber auch Menschen, die bereits in touristischen Berufsfeldern arbeiten, jedoch keine
Ausbildung in dem Bereich vorweisen können. . Das Projekt läuft seit November 2021.

Presse-Artikel zum Nachlesen:

Artikel in der Kronen Zeitung Vorarlberg

Artikel in den neuen Vorarlberger Nachrichten

Mehr Informationen zum Projekt in unserer Pressemitteilung:

Pressemitteilung zum Projekt